4yourfitness.com - Richtig fit für immer!
4yourfitness.com - Richtig fit für immer!

Ykings PBT im Appcheck

Teile diesen Beitrag gerne mit deinen Freunden! 🙂

Das Motto von Ykings PBT (Progressive Bodyweight Training) ist: „Strive for progress“

Damit ist die App eine der ersten, der nicht nur konsequent auf Bodyweight Training und HIIT setzt, sondern dir auch dabei hilft, fortgeschrittene Skills wie Muscle Ups, Front Lever und Handstand zu erlernen.

Die App bietet auch schon in der kostenlosen Version sehr viele Workouts und Funktionen.

Aber gehen wir mal ins Detail. 😉

Ich verwende die App seit mehreren Monaten und habe meine Muscle Up Skills damit stark verbessert und viele neue Übungen – vor allem an den Bars (meiner stabilen Klimmzugstange – mit einem Türreck sind nicht alle Übungen möglich) – dazugelernt.

Gegenüber Platzhirsch Freeletics ist das auch gleich der größte Vorteil: Du kannst an Skills arbeiten und sie so leichter meistern. Außerdem gibt es nicht viel umzulernen: Die App Ykings PBT ist vom äußerlichen her der Freeletics App sehr ähnlich.

Die Eckdaten

  • Name: Ykings PBT
  • Hersteller: Team Ykings
  • Version: 2.3
  • Preis: kostenlos (Der kostenpflichtige Coach mit mehr Workouts und einem dynamischen Trainingsplan kostet von € 34,99 – 3 Monate – bis € 79,99 – für ein Jahr)
  • Gerät: Getestet auf Samsung Galaxy S7 mit Android 6.0.1
  • Link zur App auf Google Play / Link zur App auf iTunes / Link zur App Homepage

Test

Die App Ykings PBT lässt sich einfach und flüssig bedienen. Das Menü ist aufgeräumt und übersichtlich. Wer sich bei Freeletics zurechtfindet, wird sich hier ebenfalls zu Hause fühlen. Das Design ist schon fast zum Verwechseln ähnlich. Kleiner Minuspunkt: Die App ist nur auf Englisch verfügbar.

Du kannst dir einen Feed ansehen, in dem deine letzten Workouts erscheinen und auch die der Athleten, denen du folgst. Wenn du die Pro Version hast, kannst du auch auf den Coach zugreifen und schauen, was er für dich parat hält. Leider ist es nicht möglich, Workouts innerhalb einer Coachwoche zu tauschen, z.b. Tag 2 zuerst machen, weil du gerade das Equipment für Tag 1 nicht dabei hast – für mich ein kleiner Minuspunkt.

Unter Skills und Progressions findest du alle fortgeschrittenen Fähigkeiten und kannst dort nach und nach neue Fertigkeiten die du erlernt hast freischalten und auch dafür trainieren. Wie das genau funktioniert hat sich mir nicht von Anfang an erschlossen. Hier könnten die Entwickler mit einer How to Start Tour innerhalb der App nachbessern, in der alles erklärt wird.

Optisch macht die App einen sehr guten Eindruck. Als Freeletics „Poweruser“ ist mir die starke Ähnlichkeit im Design gleich aufgefallen. Ganz ehrlich: Es ist mir schon etwas zu identisch. Etwas mehr Authentizität und Eigenständigkeit dürfe da schon sein.

Sonst gibt es nicht viel zu meckern. Super Anleitungsvideos, schöne Bilder, große Buttons. Alles sehr aufgeräumt.

Technisch gesehen hatte ich in der Testzeit kaum Probleme. Die App funktionierte fast immer einwandfrei. Einzig beim Upload von Workouts hatte ich ein paar mal Probleme. Es kann aber auch sein, dass das an meiner Internetverbindung gelegen ist. In den letzten Wochen lief wieder alles problemlos.

Möglich ist es auch, über unterschiedliche Kanäle Freunde zu finden oder sie einzuladen und die Benachrichtigungen der App ein- oder auszuschalten. Wie bei Freeletics gibt es auch ein Levelsystem: Du bekommst für jedes Workout das du absolvierst Punkte und steigst so in deinem Level. Dabei kannst du relativ schnell die „featured Athletes“ einholen, was eine zusätzliche Motivation darstellen kann.

Der Umfang der App sehr groß. Das zeigen schon die 12 Workouts in je drei Schwierigkeitsgraden (also insgesamt 36 Workouts) und 17 Skill Trainings (wiederum in je 3 Schwierigkeitsgraden also 51 unterschiedliche Trainingseinheiten). Zusätzlich gibt es noch HIIT Sequenzen, die du ebenfalls nach deinen Vorlieben anpassen kannst. Und natürlich auch die einzeln anwählbaren Übungen aus den Workouts.

In der Free Version kannst du allerdings nur einen Bruchteil der Workouts nutzen. Der kostenpflichtige Coach stellt dir auch einen Trainingsplan nach deinen Wünschen, Voraussetzungen und Zielen zusammen.

 

Sehr gelungen finde ich die Übungsanleitungsvideos. Auch top ist die durch die App mögliche Progression: Also ein Fortschritt an immer schwierigeren Übungen. Hier wäre mehr Anleitung – z.B. in Form einer Tour beim ersten Start der App – hilfreich.

Anders als bei Freeletics spielt die Zeit keine so große Rolle. Außerdem wird nicht nur auf die Challenge Trainingsmethode gesetzt, sondern es kommt zum Beispiel auch die Überlastungsmethode und andere HIIT Protokolle zum Einsatz. Super finde ich auch, dass der Coach dir bei Workouts auch ein Warm Up und noch zusätzliche vorbereitende Übungen sowie ein Stretching vorgibt.

Für Anfänger ist die App meiner Ansicht nach nicht geeignet, da auch bei den einfachen Workouts zum Teil 8 exzentrische Pull Ups und 25 High Jumps (mit mehreren Durchgängen) gefordert werden.

Für Bodyweight Training Fortgeschrittene, die neue Skills lernen möchten, ist die App mehr als ein Geheimtipp: Sie ist meine Top-Empfehlung!

Mit insgesamt 8,6 von 10 Sternen schafft es die App Ykings PBT damit direkt in meine Hall of Fame. 🙂

Pro & Contra

  • Top Videoanleitungen
  • Sehr umfangreich (Knapp 100 verschiedene Workouts)
  • Neue Skills erlernen durch vorgegebene Progressionen
  • Motivation durch Levelsystem
  • Herausfordernde und teilweise innovative Übungen
  • Warm Up, Cool Down und Basics integriert
  • Nicht für Anfänger/innen geeignet
  • Grafisch ein Freeletics „Klon“
  • Skills & Progressions Rubrik nicht selbsterklärend

Ykings PBT App – Fazit

Die App Ykings PBT ist für mich momentan die beste App, wenn es um das Erlernen fortgeschrittener Bodyweight Training Skills bis hin zu Callisthenics Moves geht. Wenn du also schon Erfahrung mit Bodyweight Training hast und Übungen wie Muscle Ups, Front Lever, Human Flag, etc. lernen möchtest, bist du mit der App Ykings genau richtig.

Screenshots

Teile diesen Beitrag gerne mit deinen Freunden! 🙂

Das wird dich auch interessieren:

Patrick J. Bauer

Patrick J. Bauer

Pat ist der Gründer und Hauptautor von 4yourfitness.com. Er ist Geschäftsführer eines Sportverbandes, Sportwissenschaftler, Dipl. Ernährungstrainer und Familienvater. Pat liebt Bodyweight Training und hasst schlechte Laune. Hier kannst du mehr über ihn erfahren.

  • antworten christina ,

    Diese app klingt richtig gut. kannte bisher nur die von runtastic! danke fürs Teilen

  • antworten Anna ,

    Hi Pat, ich finde die App auch super! Sie hat auch nichts mit irgendwelchen Trends zu tun, ‚auf die gerade jeder aufspringen möchte um ordentlich Kohle zu machen‘. Ykings scheint mir ein ganz eigener Trend. Das Ziel sind doch die speziellen Übungen, die man erlernt und fit wird man dann ganz nebenbei 😉 Ich werde auf jeden Fall fleißig weitermachen, bis ich hoffentlich irgendwann mal die Human Flag schaffe!!!! LG Anna

    • Patrick J. Bauer

      antworten Patrick J. Bauer ,

      Hey Anna!
      Danke für deinen Kommentar.
      Mit der Human Flag hast du dir ein großes Ziel gesetzt. Mit der Ykings App hast du dafür super Unterstützung.
      Viel Spaß und Erfolg beim Erreichen deiner Ziele! 🙂
      Sportliche Grüße
      Pat

    • antworten Poli ,

      Sehr gerne 🙂
      Werde wiederkommen und fleissig kommentieren !!

      Grüße Poli

      • antworten Poli ,

        Freeletics ist in aller Munde und ich denke, dass jeder irgendwie und auf irgendeine Weise auf den Zug, der aktuell das Geld in die Kasse schwemmt, aufspringen und profitieren will. Aber es gibt ja auch gute Seiten. Ich hatte mir die App auch schon mal angeschaut, bin aber kein wirklich App-User wenn es ums Thema Fitness geht.
        Mit dem kleinen Artikel bringst Du aber sicher viele Menschen dazu, sich mehr zu bewegen und damit gesünder und fitter zu werden.

        Finde ich gut !

        Grüße Poli

      Hinterlasse einen Kommentar

      YouTube aktivieren?

      Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

      Jetzt durchstarten!

      Hol Dir einen meiner Trainingspläne (du brauchst dafür keine Geräte) für mehr Fitness und weniger Fett.

      Und lerne in meinem Guide, wie Du endlich Zeit zum Trainieren findest.

      Mit einem Klick auf "Gib's mir" wirst du zur Anmeldeseite weitergeleitet. Es ist kostenlos und deine Daten sind bei mir sicher. Versprochen!