4yourfitness.com - Richtig fit für immer!
4yourfitness.com - Richtig fit für immer!

Freeletics langweilt dich? Hier sind 3 gute Trainingsapp Alternativen!

Teile diesen Beitrag gerne mit deinen Freunden! 🙂

Die App Freeletics hat mir dabei geholfen, richtig fit zu werden.

Ich mag sie immer noch, trainiere aber auch nach meinen eigenen Trainingsplänen und habe andere Trainingsapps getestet.

Welche davon echte Freeletics Alternativen sind, die ich dir auch weiterempfehlen kann, erfährst du in diesem Artikel.

Freeletics hat die Fitnesswelt in den letzten Jahren im Sturm erobert. Es handelt sich dabei um eine Zusammenstellung von Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, die du als App kostenlos herunterladen kannst. Wenn du es individualisierter haben möchtest, kannst du dir auch den sogenannten Coach kaufen, der dann für dich angepasste Trainingspläne beinhaltet.

Hier findest du meinen großen Freeletics Testbericht mit allen Pros und Cons.

Freeletics Alternativen

Es gibt aber noch mehr gute Trainingsapps. Der Grund, sie auszuprobieren, muss dabei nicht unbedingt Langeweile sein.

Die besten davon möchte ich dir jetzt vorstellen.

#1 Madbarz

Den Anfang macht Madbarz.

Das Motto der App ist:

Get fit and stay fit. Anytime, anywhere!

Damit deckt sich die App perfekt auch mit meiner Philosophie und setzt dabei vorwiegend auf Bodyweight Training.

Madbarz hat bei mir bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch nach der Testphase verwende ich die App noch regelmäßig.
Madbarz hat bei mir bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch nach der Testphase verwende ich die App noch regelmäßig.

Die App bietet auch in der kostenlosen Version sehr viele Workouts und Funktionen.

Ich verwende die App seit mehreren Monaten und habe auch die Workouts für meine Bodyweight Trainingspläne darin erstellt. Und das ist auch gleich der größte Vorteil der App gegenüber Freeletics: Du kannst dir selbst deine eigenen Workouts zusammenstellen.

In der kostenlosen Version ist das allerdings auf ein paar Workouts beschränkt. Mit einer einmaligen Zahlung schaltest du alle Features der App frei. Einen indiviualisierten Trainingsplan gibt es allerdings nicht.

Die App Madbarz solltest du ausprobieren, wenn du neue Übungen und Trainingsmethoden kennen lernen möchtest und du was Bodyweight Training betrifft schon zu den Fortgeschrittenen gehörst. Dann macht sie echt Spaß.

Hier geht es zum umfangreichen Madbarz Testbericht. Hier zur App-Homepage.

#2 Runtastic Results

Als ich Runtastic Results das erste mal getestet habe dachte ich mir: „Das ist ja einfach nur eine schlechte Kopie von Freeletics.

Bei näherem Testen fand ich dann aber heraus, dass die App doch mehr kann, als ein Freeletics-Klon zu sein.

Auch bei Results findet sich ein Motto:

Inspiration. Instruction. Transformation.

Grundsätzlich geht es in der App auch darum, mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren und sich so zu verbessern.

Es gibt auch einen kostenpflichtigen 12-Wochen Trainingsplan, der individualisiert wird.

Außerdem beinhaltet Results viel mehr Übungen als Freeletics, wodurch Langeweile kaum eine Chance hat. Hinzu kommt, dass die Workouts etwas anfängerfreundlicher als bei Freeletics sind.

Alles in allem also eine Empfehlung wert. 😉

Hier geht es zur Results Webseite.

#3 Workout Trainer by Skimble

Das war tatsächlich die erste Trainingsapp, die ich auf meinem Smartphone hatte. 🙂

Und sie ist immer noch eine der Besten!

In der kostenlosen Version gibt es schon jede Menge Workouts, die du auch nach Muskelgruppen filtern kannst.

It’s time to OWN YOUR WORKOUT.

Außerdem wird angegeben, welche Intensität du erwarten darfst und wie lange du in etwa brauchen wirst.

Die App beinhaltet die besten Übungsanleitungen inklusive Ansagen, die ich bisher im Netz gefunden habe.

Außerdem beschränkt sie dich nicht nur auf Bodyweight Training, sondern bietet auch Yoga-Workouts, Lauf-Workouts, Workouts mit Gewichten und noch vieles mehr.

Ein kleiner Nachteil der App: Sie ist größtenteils in Englisch. Du kannst allerdings auch eine deutsche Ansager-Stimme auswählen.

Hier geht es zur Workout Trainer Webseite.

#4 Running & Gym

Was? Nummer 4?

Im Titel war ja nur von 3 Alternativen die Rede …

Gut aufgepasst. 😉

Es handelt sich bei den letzten beiden Kandidaten nicht wirklich um Alternativen, sie stammen ebenfalls von Freeletics.

No Excuses.

Trotzdem können sie deinem Training eine komplett neue Facette hinzufügen.

Eine der Freeletics Alternativen kommt von Freeletics selbst: Running.
Eine der Freeletics Alternativen kommt von Freeletics selbst: Running. Vor allem für Outdoor- und Lauf-Fans interessant.

Beginnen wir bei Freeletics Running.

Es handelt sich dabei – wie von Freeletics gewohnt – um intensive Workouts. Allerdings legst du sie alle per pedes – also laufend zurück. Auch für diese App gibt es einen kostenpflichtigen Coach, der dir deinen individuellen Trainingsplan entwirft. Ideal ist es, wenn du eine Leichtathletikanlage mit Laufbahn in deiner Nähe hast, auf der du trainieren kannst.

Die Running App ist vor allem dann für dich interessant, wenn Bodyweight Training in den eigenen vier Wänden nicht so deines ist, du aber trotzdem herausfordernde Workouts machen möchtest.

Hier geht es zur Running Webseite.

Freeletics Gym ist schließlich die Antwort auf die Gebete aller Fitnessstudio Freunde. 😉

Ich gehöre da nicht dazu. Aber falls du lieber in einem Studio trainierst als draußen oder zu Hause, dann ist diese App genau das Richtige für dich. Wie von Freeletics gewohnt, werden dir auch innerhalb dieser App per Aufpreis individualisierte Trainingspläne erstellt. Um die Übungen umzusetzen, brauchst du allerdings ein gut ausgestattetes Fitnessstudio.

Hier geht es zur Gym Webseite.

Was du jetzt tun kannst

In diesem Artikel hast du einige gute Trainingsapps kennen gelernt.

Freeletics ist dabei so etwas wie der Platzhirsch.

Trotzdem haben sich in den letzten Jahren Alternativen dazu entwickelt, die auch das Zeug zum Dauerbrenner haben.

Mein Rat an dich, wenn du mit regelmäßigem – durch eine App unterstütztes – Training beginnen möchtest:

  1. Lies meinen Artikel „Sport Motivation: So motivierst du dich richtig und nachhaltig!
  2. Entscheide dich für eine der hier vorgestellten Apps und lade sie dir auf dein Smartphone.
  3. Trainiere 4 mal pro Woche mit den in der App vorgeschlagenen Trainings und behalte diese Regelmäßigkeit zumindest 12 Wochen bei.

Mit diesen drei Schritten wirst du bereits großartige Fortschritte erzielen.

Noch bessere, wenn du dich dazu auch noch smart ernährst und dir konkrete Ziele setzt. 😉

Was mich noch interessieren würde: Welche Trainingsapps kennst und verwendest du?

Hinterlass mir dazu einfach einen Kommentar mit deiner Antwort.

Ich freue mich, von dir zu lesen! 🙂

Teile diesen Beitrag gerne mit deinen Freunden! 🙂

Das wird dich auch interessieren:

Patrick J. Bauer

Patrick J. Bauer

Pat ist der Gründer und Hauptautor von 4yourfitness.com. Er ist Geschäftsführer eines Sportverbandes, Sportwissenschaftler, Dipl. Ernährungstrainer und Familienvater. Pat liebt Bodyweight Training und bloggt aus Leidenschaft um die Welt ein klein wenig fitter zu machen. Hier kannst du mehr über ihn erfahren.

  • Avatar

    antworten Caitlin ,

    Freeletics ist fantastisch für das Körpergewicht! Ich benutze es, wenn ich reise. Hast du Rookee benutzt? Ich habe gesehen, wie er in Amerika beworben wurde. Lass mich deine Gedanken wissen: http://www.rookee.com.au

    • Patrick J. Bauer

      antworten Patrick J. Bauer ,

      Hi Caitlin!
      Danke für deinen Kommentar.
      Nein kannte ich noch nicht, hört sich spannend an, hier mit den Athletenplänen zu trainieren.
      Viele Grüße
      Pat

    • Avatar

      antworten Luedi ,

      Kann mich dem Martin nur anschließen.
      Trainiere jetzt seit einem Monat mit Kernwerk, nach 2 Jahren Madbarz und 1 Jahr Freeletics muss ich sagen Kernwerk ist einfach am Besten.

      Die Workouts sind nie langweilig und ich hab tatsächlich noch nicht 2x das gleiche Workout gehabt.

      Grüße
      Lüdi

      • Avatar

        antworten marcologne ,

        Das sind ja nur die bekannten „spielter“. Nur skimble kannte ich noch nicht. Was ihr euch aber wirklich mal anschauen müsst ist Kernwerk. Die sind seit einem Jahr auf dem Markt, komplett aus Deutschland und räumen das Feld gerade von hinten auf. Das ist die beste Lösung, die es im Functional Training-Bereich moentan gibt UND ES IST (ZUMINDEST NOCH) KOMPLETT KOSTENLOS.

        Habe da selbst woanders schon einen kompletten Artikel zu geschrieben, weil es einfach der Hammer ist. Schaut rein, kanns nur empfehlen: wwwkernwerk.de

        My 2 cents 😛

        • Patrick J. Bauer

          antworten Patrick J. Bauer ,

          Hi Marcologne!
          Danke für deinen Kommentar und den Tipp.
          Schaue ich mir an, kenne ich bis dato noch nicht.
          Viele Grüße
          Pat

          • Avatar

            antworten Martin ,

            Danke für deinen Kommentar von vor 4 Wochen. Ich hab Ende letzten Jahres/Anfang diesen Jahres nach einer Alternative zu Freeletics gesucht.
            Ich bin 1,5 Jahr um die Welt gereist und war sehr enttäuscht als ich endlich wieder mit Freeletics anfangen wollte und es immer noch die selben Übungen sind. Klar paar neue Workouts waren dabei… aber nichts besonderes. Am meisten nervt mich der Coach. Man zahlt 35 € für 3 Monate und der Plan wirkt doch eher gewürfelt als wirklich gut angepasst. Oft werden Tage hintereinander die selben Muskeln trainiert und andere wieder rum ausgelassen.
            Kernwerk gefällt mir bis jetzt total. Hab mir zu meiner Fitnessstudio Zeit mal Hanteln im Discounter geholt und mich hats sehr gereizt, dass diese bei Kernwerk in den Trainingsplan eingebaut werden. Und falls man am Trainingstag keine zur Verfügung hat passt sich das Workout automatisch an. Also volle Flexibilität 🙂 Und das beste… Ich hab nicht gezählt aber es gibt bestimmt so an die 200 verschiedenen Übungen. Und nach bis jetzt 18 Workouts kam tatsächlich keins doppelt vor 🙂

          • Avatar

            antworten Lena ,

            Für Trainnigspläne finde ich LOOX auch sehr gut 🙂

            • Patrick J. Bauer

              antworten Patrick J. Bauer ,

              Hi Lena!
              Danke für deinen Kommentar.
              LOOX kannte ich noch nicht, sieht vielversprechend aus, sehe ich mir mal näher an.
              Danke für den Tipp! 🙂
              Viele Grüße
              Pat

            Hinterlasse einen Kommentar

            Jetzt durchstarten!

            Hol Dir einen meiner Trainingspläne (du brauchst dafür keine Geräte) für mehr Fitness und weniger Fett.

            Und lerne in meinem Guide, wie Du endlich Zeit zum Trainieren findest.

            Mit einem Klick auf "Gib's mir" wirst du zur Anmeldeseite weitergeleitet. Es ist kostenlos und deine Daten sind bei mir sicher. Versprochen!